• Home
  • Blog
  • Prüfprozesse 70 Prozent schneller erledigen – mit dem DIMATE PACS

Prüfprozesse 70 Prozent schneller erledigen – mit dem DIMATE PACS

Der analoge ZfP Prozess kann zeitraubend sein. Vor allem, wenn die Auswertung von Prüfbildern noch manuell – beispielsweise an analogen Röntgenfilmen – erfolgt. Aber auch das Auffinden der Prüfunterlagen zu einem spezifischen Bauteil und die Nachvollziehbarkeit der Angaben zu den Prüfeinstellungen kann Schwierigkeiten bereiten.

Bei einem digitalen Prüfprozess stehen alle notwendigen Informationen – vom Prüfauftrag über weitergehende Prüfanweisungen bis zum Prüfbild – auf Knopfdruck zur Verfügung. Allein dadurch lässt sich die Zeitspanne für die Prüfbildauswertung und die revisionssichere Ablage aller Prüfdokumente um bis zu 70 Prozent reduzieren.

 Daten aus der Praxis

Diese Zahl haben wir uns nicht etwa ausgedacht, sondern als Ergebnis von Zeitmessungen im ZfP-Alltag bei und mit unseren Kunden gemessen. Zusätzliche Zeitersparnisse ergeben sich daraus, dass vorangegangene Prüfungen nicht lange im Archiv gesucht werden müssen, sondern ort- und zeitunabhängig digital zur Verfügung stehen. So können Prüfer die Informationen zu einem Bauteil jederzeit einsehen.

Aufgrund der Zeitersparnis können nachweisbar mehr Prüfungen am Tag durchgeführt werden – was die Effizienz und letztlich auch die Rendite messbar steigert.

Sie möchten wissen, wie viel Zeit in Ihrem Unternehmen durch die Umstellung auf eine digitale Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung eingespart werden kann? Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit uns: info@dimate.de

 

Zurück